Traditionell unterstützt der Elternrat die Kita (und die Gemeinde) bei besonderen Veranstaltungen wie St. Martins-Umzug, Christkindlmarkt und anfallenden Festen im Kindergarten.

Ebenso traditionell organisiert der Elternrat zweimal jährlich einen Trödelmarkt rund ums Kind im Franz-Stock-Haus. Die Einnahmen, die dabei zusammenkommen, werden für den Kindergarten verwendet: Jedes Jahr bekommen die Maxis das Maxi-T-Shirt als Erinnerung an ihre Kindergartenzeit und die Gruppen bekommen zu Weihnachten und zu Beginn des Kindergartenjahres einen Geldbetrag als Geschenk, um neues Spielzeug zu kaufen.

Und natürlich steht der Elternrat immer im Austausch mit der Kita-Leitung, damit Informationen weitergegeben werden können und auch Fragen, Kritik und Anregungen der Eltern ankommen.

Um das zu stemmen, trifft sich der Elternrat etwa 5-6 mal im Jahr im Franz-Stock-Haus und kann auch immer wieder auf die Mithilfe von weiteren Eltern zurückgreifen.

So weit, so gut ....

Alles weitere hängt von den eigenen Ideen, Vorlieben und natürlich dem Zeitbudget ab.

So haben wir seit 2015 jährlich ein Vater-Kind-Zelten auf dem Gelände des Kindergartens durchgeführt, das allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat.

Es gab Kino-Aufführungen im Franz-Stock-Haus für die Kindergartenkinder, Ausflüge mit allen Eltern, das Sommerfest im Kindergarten.

Wir haben nachmittägliche Angebote wie Tanzen oder Englischkurse initiiert und (von unseren Einnahmen) eine Puppentheateraufführung auf die Beine gestellt.

Mal sehen, was in den nächsten Jahren so kommt.

Neue Eltern im Elternrat bringen auch wieder neue Impulse.

So vielfältig ist der Elternrat. Darauf kommt's an!